da Vinci Zentrum

Erfahrungsberichte / -Ergebnisse

Seit Oktober 2011 wurden im da Vinci-Zentrum Hannover über 750 Eingriffe mit dem System durchgeführt. 

Pro Jahr ca. 200 roboterassistierte Prostatektomien.

Weniger Blutverlust

Seit der Einführung des da Vinci-Systems ist die Komplikationsrate bei den Prostatektomien und auch bei den Zystektomien deutlich niedriger. Der Blutverlust ist so gering, dass nahezu keine Blutkonserven mehr verabreicht werden müssen. Ein Aufenthalt auf der Intensivstation ist nur noch sehr selten notwendig.

Bessere Heilungsraten, weniger Inkontinenz

Die Patienten haben weniger Schmerzen, sind schneller mobil und können deutlich früher entlassen werden. Bei der da Vinci-Prostatektomie erfolgt die Entlassung normalerweise am 3. Tag nach der Operation, bei der da Vinci-Zystektomie durchschnittlich am 9. bis 10. Tag nach der Operation.

Weniger Schmerzen, frühere Entlassungen

Wichtig für uns ist, dass sich die Patienten trotz der frühen Entlassung eigenständig zu Hause versorgen können und nicht auf die Hilfe ihres niedergelassenen Arztes angewiesen sind. Dies zeigt auch unsere geringe Wiederaufnahmerate. 

Ausländische Patienten können ebenfalls das Krankenhaus am 3. Tag nach da Vinci-Prostatektomie verlassen. Sie sollten sich jedoch zur Katheter-Entfernung am 5. bis 7. Tag nach Operation erneut ambulant vorstellen.

Für diese Tage kann eine Unterbringung in einem nahegelegenen Hotel durch uns organisiert werden.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, bis zur Katheter-Entfernung in unserer Klinik zu bleiben.